Faszinierendes Weinparadies Brasilien

Spätestens seit der Fußballweltmeisterschaft im letzten Jahr hat Brasilien auch als Weinproduzent auf sich aufmerksam gemacht und wird nicht zuletzt durch die Olympischen Spiele 2016 auch weiterhin in aller Munde sein.

Insgesamt gibt es heute mehr als 1100 Weingüter und sechs verschiedene Weinregionen: Serra Gaúcha, Campanha, Serra do Sudeste und Campos de Cima de Serra am Rio Grande do Sul, Planalto Catarinense in Santa Catarina sowie Vale do São Francisco im Nordosten. Das größte Anbaugebiet befindet sich im Vale dos Vinhedos, wo zu zwei Drittel Rotwein angebaut wird. Neben einigen großen Kooperativen sind es vor allem zahlreiche Familienbetriebe, die Weinbau auf höchstem Niveau und mit modernster Kellertechnik betreiben.

Die Rebfläche beträgt ca. 84.000 Hektar und erstreckt sich über vier Bundesstaaten. Wein wird vorwiegend im Süden des Landes angebaut, in Küstennähe sowie im hügeligen Hinterland an der Grenze zu Uruguay und im Nordosten des Landes. Die Lese findet im Februar und März statt. Produziert werden jährlich ca. 41 Millionen Liter Wein. Gut ein Viertel der Gesamtproduktion entfällt auf die Herstellung von Schaumweinen, die entweder klassisch (Champagner-Methode) oder nach dem Chamat-Verfahren ausgebaut werden.

brazil

Der Weinbau begann im größten Staat Südamerikas bereits mit der Kolonialsierung durch die Portugiesen im 16. Jahrhundert, gewann jedoch erst mit der Ankunft europäischer und vor allem italienischer Einwanderer im Jahr 1875 an Bedeutung. Diese brachten ihre eigenen Reben mit und pflanzten unter anderem Touriga Nacional aus Portugal und Teroldego aus Italien an.

Brasiliens Weinpalette ist so facettenreich wie das Land selbst und überrascht durch junge, unkomplizierte Weine, die viel Frucht und eine angenehme frische Säure, einen etwas geringeren Alkoholgehalt sowie eine gewisse Restsüße besitzen. Sie spiegeln Temperament und Lebensfreude der Menschen wider. Neben Muskateller, der sich sehr modern präsentiert und überwiegend für die Produktion von Schaumweinen verwendet wird, findet man vor allem Chardonnay, Cabernet Sauvignon und Tannat vor, aber auch Sauvignon Blanc und Viognier. Bemerkenswert und bislang noch unterschätzt sind gewiss die Rotweine. Brasilien hat in den letzten Jahren mächtig aufgeholt, international an Bedeutung gewonnen und das Potential ist noch lange nicht ausgeschöpft.

proweinAuf der ProWein in Düsseldorf (15.-17. März 2015) präsentieren 10 Weingüter ihre neuen Weine und Jahrgänge. Es gibt viel Neues zu entdecken! Davon können sich Messebesucher auch am „Discovery Table“ überzeugen! Halle 9 J 28 !

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitere Informationen erhalten oder mit einem der Produzenten einen Termin auf der Messe vereinbaren möchten: [email protected].

Aurora

1931 schlossen sich im Süden Brasiliens 16 Winzerfamilien zusammen, um die „Cooperativa Vinicola Aurora“ zu gründen – und Weingeschichte zu schreiben. Heute sind der größten Kooperative des Landes 1100 Mitgliedsbetriebe angeschlossen, die 57 Millionen Kilogramm Traubengut jährlich verarbeiten. Exportiert wird in mehr als 20 Länder der Welt – Weine, Schaumweine, Traubensäfte und Cooler. Dass Aurora nicht nur am heimischen Markt mit ihren „Brazilian Soul“-Weinen (Merlot, Chardonnay, „Premium Selection“ Tannat und Cabernet) sehr erfolgreich ist, davon zeugen an die 400 internationale Auszeichnungen und 150.000 Besucher pro Jahr.

Basso

Ende des 19. Jahrhunderts wanderte Vitorio Basso nach Brasilien aus. In seinem Reisegepäck führte er neben einer großen Portion Hoffnung auch einige Rebsetzlinge mit sich. Er begann in Flores da Cunha, unweit von Porto Alegre Wein anzubauen. Erst viel später, um das Jahr 1940 gründete Hermindo Basso das erste Familienweingut, das heute unter „Basso Vinhos e Espumentes“ bekannt ist. Zum Portfolio gehören die „Monte Paschoal“-Weine („Virtus“ Merlot und Tannat, Moscatel Sparkling und der Dedicato Tannat) sowie die „Del Grano“-Weine (Cabernet, Merlot).

Casa Valduga

Hochmoderner, innovativer Familienbetrieb mit italienischen Wurzeln, der auf eine 140jährige Weinbautradition zurückblickt. Valduga gilt nicht nur als eines der renommiertesten Weingüter in Brasilien, sondern zählt auch zu den Top-Produzenten und betreibt Weintourismus auf hohem Niveau. Die „Villa Valduga“ umfasst einen eigenen Hotelkomplex, ein Restaurant und eine exklusive Enothek. Die Weine haben mehr als 300 Auszeichnungen erhalten und werden mittlerweile in fünf Kontinente exportiert. Die Hälfte der Produktion macht Schaumwein aus. Weitere beeindruckende Weine aus dem Programm sind der „Storia“ Merlot, „Casa Valduga“ Cabernet Sauvignon, „Maria Valduga“ Brut Vintage“ sowie die Premium-Linien „Leopoldina“ (Chardonnay und Merlot) und “Raizes” (Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Sauvignon Blanc).

Garibaldi

die in der gleichnamigen Region und 120 km von Porto Alegre gelegene Kooperative wurde 1931 gegründet. Heute arbeitet sie mit 370 Vertragswinzern zusammen. Neben einer Vielzahl verschiedener außergewöhnlicher Schaumweine aus Moscatel und Chardonnay wird auch „Vinho“ Chardonnay und Merlot hergestellt. Auf die “Acordes“-Linie ist man besonders stolz. Neu im Exportprogramm sind die „Amaze“-Weine. Dass der Weintourismus auch hier eine nicht unbedeutende Rolle spielt, davon zeugt das 2014 fertiggestellte Degustationszentrum, das jährlich eine wachsende Anzahl von Touristen anzieht.

Lidio Carraro

Beeindruckende Boutique Winery in der fünften Generation von der Familie Carraro geführt wird, sich ganz der Herstellung von Premium-Weinen verschrieben hat und dabei vollständig auf den Holzausbau verzichtet. Hier wird Weinbau nicht nur auf allerhöchstem Niveau, sondern in puristischer Perfektion („purist concept“) betrieben. Reben werden auf neun verschiedenen Böden angebaut und zu einzigartigen Spitzengewächsen verarbeitet. Vorgestellt werden neben aktuellen Jahrgängen der offiziellen FIFA-Marke „Faces“ der „Agnus“ Merlot, „Dadivas“ Chardonnay und Tempranillo sowie der „Grande Vindima“ Merlot.

Miolo

wurde vom aus Venedig stammenden Giuseppe Miolo gegründet, der 1897 nach Brasilien auswanderte und sein erstes Stück Land, auf dem er Rebstöcke pflanzte, „Lote43“ nannte. Heute arbeiten für die „Miolo Wine Group“ 100 Weinbauern im Vale dos Vinhedos, und die Gruppe zählt zu den größten Weinproduzenten in Brasilien. Das umfangreiche Programm umfasst u.a. „Seival Estate, Rar, Los Nevados“ und „Brazilian Legends“. Zur „Super Premium-Range“ zählen herausragende Schaumweine wie u.a. der „Brut Millesime“ sowie die Rotwein-Cuvée „Giuseppe“ und der „Miolo Merlot Terroir“ sowie natürlich der „Miolo Lote 43“! Neben beeindruckenden Roten werden auch exquisite Weißweine aus Sauvignon Blanc, Viognier und Gewürztraminer gekeltert.

Perini

Das 1928 von Antonio und Giuseppe Perini gegründete Weingut wurde 1970 von Enkel Benildo übernommen, der seitdem konsequent in neue Kellertechnik investiert hat. Heute werden jährlich 12 Millionen Liter Wein und Schaumwein produziert sowie Saft und Grappa. Ganz neu und erstmals auf der ProWein vorgestellt wird eine Sonder-Edition aus der „Macaw-Reihe“, die im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2016 kreiert wurde. Der „Macaw Rio“ besteht aus einem Chardonnay und einer Rotwein-Cuvée aus Cabernet und Tannat. Weitere Weine im Programm: „Arbo, Casa Perini, Fracão Unica, Perini Quattro“ sowie zwei Rotwein-Exoten aus Marselan und Barbera.

Pizzato

Beeindruckende Boutique Winery in Familienbesitz, die 42 Hektar umfasst. Reben wurden seit Ankunft von Antonio Pizzato Ende des 19. Jahrhunderts angebaut, jedoch nur in sehr geringem Maße für den Eigenbedarf. 1998 beschlossen seine Enkel Ivo und Flavio Pizzato, ihre Önologen-Kenntnisse und Tradition im Weinbau für die Produktion eigener Weine zu nutzen und gründeten „Pizzato Vinhos e Vinhos“. Bereits im Jahr 2000 wurde der Pizzato Merlot im Rahmen einer internationalen Verkostung zum besten Merlot Brasiliens gewählt. Die Rotweine zählen heute mit Recht zu den absoluten Top-Weinen. Die Trauben werden per Hand gelesen und mit größter Sorgfalt verarbeitet. Neben Merlot wird Cabernet Sauvignon, Tannat, Alicante Bouschet und Egiodola sowie Pinot Noir (vorwiegend für die Schaumweinherstellung) angebaut.

Salton

war das erste Weingut, das 1910 in Brasilien gegründet wurde und gilt heute als der größte Familienbetrieb des Landes. Produziert werden jährlich 18 Millionen Flaschen. Die Weine sind international vielfach prämiert. Elf davon gibt es auf der Messe zu entdecken, die mit beeindruckenden Namen wie „Salton Virtitude“ oder „Parodoxo“ aufwarten. Top-Qualitäten zu wettbewerbsfähigen Preisen bietet die „Intenso“-Linie, die neben einem ausdrucksstarken Cabernet Franc auch feine Gewächse aus Marselan, Tannat, Sauvignon Blanc und Viognier umfasst; und nicht zu vergessen der Sparkling Reserva Ouro! Ganz neu vorgestellt auf der ProWein wird der „Flowers Demi Sec“ – eine Cuvée aus Moscato, Gewürztraminer und Malvasia.

Vinibrasil

wurde 2003 gegründet, gehört zur portugiesischen Gruppe „Dão do Sul“ und liegt im Vale do São Francisco im Norden Brasiliens, unweit des Äquators. Produziert werden Schaumweine sowie Weiß- und Rotweine. Zum Programm gehören die Marken „Rio Sol, Adega do Vale, Rendeiras“ und „Vinha Maria“ sowie der Super Premium-Wein „Paralelo 8“ (Cuvée aus Cabernet, Syrah, Alicante Bouschet, Touriga Nacional und Aragones).